Autor: serg (Seite 1 von 7)

04.02.23 – Age of Alteration, No Matches Found

Das Jahr ist noch jung und am 04.02.23 wollen wir in den Clubräumen des Skullcrusher ordentlich abgehen und eure Gehörgänge mit saftigem Death Metal auskleiden.

Age of Alteration

Temporeiche Riffs, melodische Passagen, kraftvolle Vocals … AGE OF ALTERATION verbindet technische Finesse mit geballter Epik. Im gekonnten Mix aus Stärken anderer Subgenres gestalten AoA ihre Songs vielfältig und abwechslungsreich.

Hörprobe: distrokid.com/…


No Matches Found

Fünf (6) aufstrebende, aber erfolglose Musiker verzücken und/oder verletzen eure Ohren mit ihrem vielschichtigen, modern-melodischen Todesmetall. Doch dieser Schublade setzen sie mit Einflüssen fast aller extremen Metal-Richtungen stets gekonnt die Cocktail-Kirsche auf den Scheißehaufen. Inhaltlich stets auf der Gratwanderung zwischen Bullshit und Wahrheit, aber immer mit einer kleinen Prise humanistischer Menschenverachtung. Neben zwei sich selbst überschätzenden Gitarristen drängen sich die Sänger stümperhaft in den Vordergrund, während der Bassist im Rhythmus sabbert und der Schlagzeuger mit Abwesenheit glänzt. Und da sie lieber Musik spielen, anstatt Pressetexte zu schreiben, hört sie euch doch einfach an!

Facebook: www.facebook.com/NoMatchesFoundDresden

18.02.23 – Ancient, Soul Grinder, Moor

Weihnachten ist vorbei, der obere Knopf der Hose spannt. Zettel und Stift für die guten Vorsätze, an die sich keiner hält, liegen parat …

Ach, was soll’s. Weg mit Zettel und Stift, her mit dem Kalender! Denn am 18.02.23 geht es in unserem Hause wieder los!

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Tickets gibt’s ab sofort wieder bei Reservix!

12.11.22 – Metal in der Stube

… am kommenden Sonnabend. Nur begrenzter Platz zur Verfügung!

Wer Bock hat und keine Karte fürs Original besitzt (Hypocrisy), wird hier ebenbürtig mit der Tribute Band “Chaos and Confusion” bedient.

Wir sehen uns in unseren Clubräumen, vor Bühne und Bar 🤘

Metal in der Stube - Chaos and Confusion

“Begrenzt ist das Leben …”

… doch unendlich die Erinnerungen.“

Lieber Schrod, was sollen wir sagen.

Noch immer herrscht Fassungslosigkeit, Unverständnis, “nicht real, ein verdammt schlechter Scherz, Warum?” … Worte und Gefühle die kaum das beschreiben können was wir in diesem Moment empfinden. Ähnlich wie vor über zwei Jahren, als Enni von uns ging.

Am Sonntag erfuhren wir das Du, ein lieber Freund, unerwartet und klammheimlich von uns gegangen bist. Diese Nachricht traf uns wie ein Blitz. Und noch immer herrscht Ratlosigkeit.

Du fehlst uns schon jetzt.

Mark Schrod, ein Teil der Protection of Hate Familie sowie der Brutz & Brakel Familie machte sich auf dem Weg um Enni, Gunter und noch andere gute Seelen zu Besuchen.

Wir drücken seiner Familie, seinen Freunden und allen trauernden Herzen unser aufrichtiges Beileid aus und wünschen viel Kraft für die kommende Zeit.

Das SkullCrusher-Team

« Ältere Beiträge

© 2023 SkullCrusher

Theme von Anders NorénHoch ↑